Skip to main content

Nebenberuflich Geld verdienen – darauf musst Du achten!

Geld stinkt nicht, aus diesem Grund interessieren sich immer mehr Menschen dafür, wie sie nebenberuflich Geld verdienen können. Doch das ist längst nicht der einzige Grund, Lebensmittel und Nebenberuflich Geld verdienenWohnunterhalt werden ebenfalls immer teuer. Oft reicht ein Job gar nicht mehr aus, um alle Kosten zu decken. Dieser Standard ist aber wichtig, denn durch Mahnungen und Zinsen würden die angefallenen Beträge immer weiter in die Höhe steigen. Und irgendwann schlägt dann auch die Schuldenfalle zu. Was also tun?

In den meisten Fällen lautet die Antwort, dass man nebenberuflich Geld verdienen muss. Das bedeutet, dass zusätzlich zur ersten Arbeit noch eine zweite folgt. Natürlich nicht in diesem Ausmaß, denn hierfür gilt es einige Regeln zu beachten. Tut man dies nicht, dann kann unter anderem der Hauptberuf darunter leiden. Wer sich jedoch ans Gesetz hält, der kann sich durchaus ein paar Euro im Monat steuerfrei dazu verdienen. Ein sehr umschwärmtes Thema ist Online Marketing, über welches man sich in meinem kostenlosen Buch mehr informieren kann.

 

Nebenberuflich Geld verdienen – So viel Zusatzeinkommen ist erlaubt

Urlaub, ein neues Smartphone oder ein Hochzeitsgeschenk für die Frau, die Gründe für einen nebenberuflichen Verdienst sind vielfältig. Vielleicht macht aber auch der Strom- oder Handyanbieter Druck. Die Ursache ist aber um ehrlich zu sein gar nicht so wichtig, entscheidender ist es, wie man die Probleme löst. Interessiert man sich nun für das Thema „nebenberuflich Geld verdienen“, dann kommt relativ schnell die Frage auf, wie viel es eigentlich maximal sein darf. 100, 200 oder doch 300 Euro?

Seit 2013 gibt es ein Gesetz, dass jeder 450 Euro im Monat steuerfrei dazuverdienen darf. Eine Einzahlung eines geringen Teils an die Rentenversicherung soll ebenfalls erfolgen, allerdings kann man sich von dieser Zuzahlung unter bestimmten Umständen befreien lassen. Je nach Situation bedeutet das Mehr an Gehalt einen ordentlichen Gewinn, der allerdings nicht ganz ohne Grenzen ist. Vor allem im Bezug auf den Hauptberuf müssen Punkt beachtet werden.

 

Nebenberuflich Geld verdienen – Die Nebentätigkeit darf keine Konkurrenz sein!

21Heim kommen, einen Nebenjob suchen und ab sofort beide Tätigkeiten ausüben, so einfach geht es dann doch nicht. Bei diesem Plan hat nämlich auch der Chef etwas zusagen, wobei das aber eher als Bekanntgeben abgestempelt werden kann. Wie bereits erwähnt, darf grundsätzlich jeder nebenberuflich Geld verdienen. Trotzdem muss aber der Vorgesetzte darüber informiert und der Arbeitsvertrag auf diesem Punkt hin gründlich durchgelesen werden. Es können nämlich Klauseln enthalten sein, die zum Beispiel eine Zustimmung vom Chef erfordern. In den meisten Fällen gibt es aber keine Probleme, denn es muss schon sachliche Gründe haben, wenn tatsächlich ein Verbot ausgesprochen wird. Es kann also jeder davon ausgehen, dass er nebenberuflich Geld verdienen darf.

Ein zweiter wichtiger Punkt ist, dass der Zweitjob keine Konkurrenz zur ersten Arbeit sein darf. Arbeitet man also zum Beispiel als Mechaniker, dann darf man keinen Nebenjob auf geringfügiger Basis bei einem anderen Unternehmer in dieser Tätigkeit annehmen. Auch die gleiche Branche oder das Handeln mit gleichen Produkten sind unzulässig. Verständlich, denn der Chef hat schließlich das Recht, dass seine Arbeiter nicht gegen ihn arbeiten. Man spricht auch vom Wettbewerbsverbot, das auf jeden Fall einzuhalten ist.


Übrigens:Blog-Grafik - Die 7 profitabelsten Geschäftsmodelle im Internet

Ich habe für dich ein kostenloses Handbuch über das Thema „Die 7 profitabelsten Geschäftsmodelle im Internet“ verfasst.

In diesem Buch enthülle ich die besten Möglichkeiten, ohne Vorwissen und ohne viel Kapital ein eigenes Online-Business aufzubauen.

Mit jeder dieser 7 Methoden verdiene ich heutzutage täglich passiv und automatisiert Geld. Du kannst dir dieses Buch vollkommen kostenlos herunterladen, indem du hier auf den Link klickst.

 

 


 

Keine negative Beeinträchtigung

Der Hauptberuf muss jederzeit die Nummer eins sein. Das heißt, dieser darf aufgrund einer zweiten Tätigkeit nicht negativ beeinflusst werden. Wer beispielsweise nach Dienstschluss bis zwei Uhr in der Geld verdienen im NebenberufFrüh als Kellner arbeitet und deshalb völlig übermüdet zur Arbeit erscheint, der wird relativ zügig die Zweitstelle verlieren. In so einer Situation darf der Vorgesetzte auch Einschreiten und die Nebentätigkeit verbieten. Im übermüdeten Zustand kann nämlich kein Arbeitnehmer die volle Leistung erbringen. Wer also langfristig nebenberuflich Geld verdienen will, der darf den Hauptberuf unter keinen Umständen gefährden.

 

Nebenberuflich Geld verdienen – Sich vorher informieren

Obwohl die meisten Zweitberufe die Grenze von 450 Euro im Monat nicht überschreiten, kann es unter Umständen zu Ausnahmen kommen. Die ist zum Beispiel dann der Fall, wenn man sich fürs Online Marketing beziehungsweise fürs Geld verdienen im Internet entscheidet. In dieser Branche gibt es nämlich keinen festen Gehalt, sodass es nach der Anfangsphase durchaus mehr werden kann. An sich ist es kein Problem, allerdings ändern sich die Regeln. Steuern werden fällig und es kann zu Änderungen bei der Krankenversicherung kommen.

Damit eines Tages keine böse Überraschung eintritt, sollte man sich vorher über die Pflichten und Rechte informieren. Also welche Kosten kommen auf einen zu und was ändert sich an den Versicherungen. Natürlich nimmt das Ganze etwas Zeit in Anspruch, doch letztendlich kommt es nur einem selbst zu Gute.

 

Vorsicht vor unseriösen Angeboten

traffic-light-305100_640Nebenberuflich Geld verdienen ist nicht schwer, wesentlich komplizierter ist die Suche nach dem richtigen Angebot. Es gibt Hunderte Möglichkeiten, um sich sein Gehalt aufzubessern. Beispielsweise als Kellnerin aushelfen oder als Kindermädchen arbeiten. Ein ganz besonderes Thema ist allerdings das Internet, denn auch darüber lässt sich ein Nebenjob ausüben. In den letzten Jahren wurde der Hype immer stärker, sodass heute in der Regel jeder Geld im Internet verdienen kann. Vorsicht ist allerdings bei unseriösen Angeboten angesagt. Verspricht zum Beispiel jemand das große Geld binnen kürzester Zeit, dann kann meist von einem Fake ausgegangen werden. Egal ob Realität oder virtuelle Welt, arbeiten muss man immer. Klassiker sind auch Vorfinanzierungen, sodass der Arbeitnehmer vor Arbeitsantritt sein Material selbst bezahlen muss. Auch das ist unseriös und sollte niemand in Anspruch nehmen. Was aber ist denn nun sicher?

 

Texte schreiben, Umfragen, Affiliate Marketing – Alles ist möglich

Affiliate Marketing, E-Books, Facebook, Blogs, Texte schreiben oder Umfragen, all dies sind Möglichkeit, um Geld aus seinem Computer zu ziehen. Die schnelle und große Kohle darf man aber nicht erwarten, Projekte brauchen Zeit und Wissen. Bleibt man aber dran und lässt nicht locker, dann kann der Nebenberuf auch schnell zur Haupttätigkeit werden. In vielen Fällen ist auch gar kein Fachwissen notwendig beziehungsweise man kann es sich ohne Probleme im Internet holen.

direction-1014005_640

Nebenberuflich Geld verdienen – Fazit

Wer nebenberuflich Geld verdienen möchte, der muss in seinen Arbeitsvertrag schauen und den Chef informieren. Beträgt das Zusatzeinkommen mehr als 450 €, dann sollte man sich über die Folgen und Kosten schlau machen. Das Internet ist eine gute Möglichkeit, da von zu Hause aus gearbeitet werden kann. Keine Benzinkosten und kein Arbeitsweg, einfach den PC einschalten und eine Internetverbindung herstellen.

 

 

Ad 1


Ähnliche Beiträge

Buch selbst verlegen

Buch selbst verlegen

Du hast ein Buch geschrieben und möchtest gerne dein Buch selbst verlegen? Dann bist du hier genau richtig. Ich erkläre dir in einfachen Schritten, wie du dein Werk endlich verkaufen kannst. Und das beste daran ist, dass du dafür kein Startkapital und erst recht kein Lager für die Unmenge an gedruckten Bücher brauchst. Kurz zusammen […]

Das Ende der Planlosigkeit – mit diesen Zeitmanagement Tipps

Nebenjob von Zuhause aus

Du hast keinen Überblick, über deine Aufgaben? Du schaffst es nicht, deine Aufgaben ordentlich zu planen? Damit belastest du dich durch fehlende Orientierung nicht nur selbst, sondern lässt jede Menge Zeit unnötig liegen. Die Lösung: gezieltes Zeitmanagement. Tipps dafür bekommst du in diesem Text!

Kundenavatar erstellen – eine einfache Anleitung

kundenavatar erstellen

Hast Du viele Beiträge, die aber trotz gutem Aussehen und viel Text kaum Leads generieren? Dann bist Du bei diesem Artikel genau richtig. Eine schöne Website mit tollen Artikeln und einem guten E-Mail-Marketing garantiert noch keinen Erfolg im Online Marketing. Es spielen viele verschiedene Faktoren eine Rolle. Heute geht es um ein bekanntes, aber oft […]